Skip to Content

meet & greet mit open it berlin: Mehr Sicherheit durch Open Source

Start
10.04.2014 14:30 Uhr
Ende
10.04.2014 19:00 Uhr
Anschrift
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Ansprechpartner

Signups closed for this Veranstaltung

Unter dem Thema "Mehr Sicherheit durch Open Source - Warum Internet-Dienstleister auf quelloffene Software setzen" laden das Handlungsfeld open it berlin in Kooperation mit der Landesinitiative Projekt Zukunft, dem SIBB e.V. und der Open Source Business Alliance Sie herzlich zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein.

Themen im Einzelnen:

Vier Kriterien für die Auswahl von Cloud-Services

Um langfristig unabhängig zu sein, sollten Anwender bei der Auswahl ihrer Cloud-Anwendungen die folgenden vier Regeln beachten: 1. Ein Cloud-Service muss bei unterschiedlichen Anbietern erhältlich sein. 2. Es muss möglich sein, die eigenen Daten zu einem anderen Dienstleister umzuziehen. 3. Der Service muss auch als Software verfügbar sein. 4. Die Software muss auch als Quellcode (Source Code) verfügbar sein.

Blackbox oder quelloffen - warum die Antwort so einfach ist

Sicherheit bei Software heißt zuerst Kenntnis über die Funktion: was macht sie, was macht sie nicht? Damit ist "quelloffen" gesetzt. In allen sicherheitsrelevanten Bereichen ist quelloffen als Gegensatz zu "Blackbox" unverzichtbar. Das betrifft Router und Firewall genauso wie Mail- oder Webserver, aber auch grundlegende Technologien wie SSL-Verschlüsselung.

Open Source Middleware: Eine solide Basis für sichere Anwendungssysteme

Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, wie die Entwicklung, der Betrieb und die Wartung von sicheren Anwendungssystemen durch Open Source Middleware unterstützt wird. Darüber hinaus wird der Einfluss unterschiedlicher Open Source Lizenzen und damit zusammenhängender Geschäftsmodelle auf die Architektur von Anwendungssystemen betrachtet.

Open Source Software - Die nachhaltigere IT

Immer noch hat Open Source Software mit Vorurteilen zu kämpfen. Der Vortrag setzt sich mit den häufig vorhandenen Bedenken auseinander und vergleicht sie mit den Bedingungen im Closed-Source-Umfeld. Anhand von Beispielen wird außerdem gezeigt, warum die Entwicklung von Open Source Software nachhaltiger ist.

 

Agenda:

14:30 - 15:00 

Ankunft und Registrierung

15:00 - 15:05

Begrüßung durch den Gastgeber
Sebastian Seitz
Technologiestiftung Berlin

Dr. Ralf Allrutz
Koordinator Kooperation OSBA / Berlin Partner
OSB Alliance – Open Source Business Alliance e.V.

15:05 - 15:35

Vier Kriterien für die Auswahl von Cloud-Services
Rafael Laguna, Open-Xchange

15:35 - 16:05

Blackbox oder quelloffen – warum die Antwort so einfach ist
Uwe Stache, BB-ONE.net

16:05 - 16:20

Pause

16:20 - 16:50

Open Source Middleware: Eine solide Basis für sichere Anwendungssysteme
Jochen Traunecker, gridsolut

16:50 - 17:20  

Open Source - Die nachhaltigere IT
Stephan Seitz, Heinlein Support

17:20 - 17:50

Fragen und Antworten, danach

Get-Together

Veranstaltungsort:

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie
Ludwig Erhard Haus, 5. OG
Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Damit wir die Teilnehmerzahl abschätzen können, ist eine Anmeldung zwingend erforderlich!

 

Kooperationspartner:

Abgelegt unter: